Stadtspaziergang zu “Recht auf Stadt” in Weimar

In den letzten Wochen und Monaten hat die Situation im Hababusch zu vielen Gesprächen angeregt. Häufig standen auch übergreifende Fragestellungen der Stadtentwicklung im Raum. Die Erfahrungen aus anderen deutschen Städten haben sich ihren Weg nach Weimar gebahnt.

raumstationandhaba

Um eine Vertiefung der Debatte zu erreichen, wollen wir in einem Stadtspaziergang die wesentlichen Mechanismen der Stadtentwicklung benennen und an handfesten Beispielen erfahrbar machen. Als inhaltliche Grundlage dient uns hierzu das “Recht auf Stadt”, dass auch in anderen Städten bereits seit längerem eingefordert wird. Vom Rathaus aus werden wir einige Stationen begehen und uns anschließend im LADEN (Trierer Straße 5) zusammenfinden. Dort kann das Erlebte diskutiert werden und über konkrete Handlungsspielräume nachgedacht werden.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung unterschiedlichster Gruppen und Individuen.

Die Veranstaltung wird von der Raumstation Weimar und dem Hababusch e.V. organisiert.

Beginn: Sonntag, 19.01.2014 / 16:00 Uhr, vor dem Rathaus Weimar, Marktplatz
Ende mit Ausstellung im LADEN (Trierer Straße 5) neben dem Falken

 

Am Dienstag den 21.01.2014 zeigen uns die Filmpiraten verschiedene Videoclips zum Thema Gentrifzierung und sprechen auch über ihre Arbeit und Projekte.

Die Filmpiraten sind ein Videokollektiv aus Erfurt, das seine Beiträge unter der Creative Commons-Lizens frei im Internet veröffentlicht. Das erste Filmpiraten-Video entstand im Oktober 2004. Seitdem wurden unzählige Videos zu den verschiedensten Themen erstellt und veröffentlicht. Im Februar 2013 wurde der Filmpiratinnen und Filmpiraten e.V. als unterstützender Verein gegründet.

Ab 19 Uhr gibt es vegane Volksküche
Ab 20 Uhr dann die Videoclips

1. Konspiratives Küchengespräch

konspirationAm Sonntag, den 12.01. wird es im Hababusch eine bunte Talkshow geben… 

Die Zeit ist Reif. Nach Jahrtausende andauernder Unterdrückung ist nun endlich der Moment gekommen sich gegen die herrschenden Verhältnisse aufzulehnen. Unser Ziel haben wir klar vor Augen: Eine Interstellare Kommunikationsplattform zur Oberflächenerkundung. Über dem Küchentisch schwebend, werden wir versuchen, die Konturen unserer gemeinsamen Ansichten zu entdecken. Die Konspirativen Küchengespräche bilden die Grundlage für eine weltenübergreifende Konterrevolution.

Im Fokus unserer Aufmerksamkeit, liegt am kommenden Sonntag das Wohnen. Wie wollen wir Wohnen? Wo wollen wir Wohnen? Wollen wir Wohnen? Wer hindert uns daran? Ein Talkshowformat soll die Diskussion beflügeln, aber auch ein breiteres Publikum ansprechen, das am Sonntag den Arsch nicht hoch kriegt. Bringt Bier, Snacks und Zigaretten mit. Auf das der Dunst uns vorm Bösen zu schützen vermag.

Sonntag, 12.01.2014, 17:45 Uhr
Hababusch Haus, Geleitstraße 4
99423 Weimar