Weimar für Alle

Wir hatten am Montag dem 05.05. ein weiteres persönliches Treffen mit dem Hauseigentümer, bei welchem wir auch unsere Umbaupläne vorstellen konnten. Dabei sind wir, wie es die Thüringische Landeszeitung (TLZ) gestern wohl treffend titelt „verhalten optimistisch“. Wir haben am 30.04. das erste konkrete  Kaufangebot abgegeben; wobei sich der Hauseigentümer noch eine Bedenkzeit für eine Entscheidung vorbehalten hat.

Wir haben dem Hauseigentümer eine Kaufsumme etwas unterhalb des Verkehrswertes angeboten. Zusammen mit einem sog. Bindungsentgelt von 5% der Kaufsumme, soll so die notwendige Verbindlichkeit gegenüber dem Hauseigentümer geschaffen werden.  D.h. wir zahlen 5% der Kaufsumme sofort und bekommen ein notariell beglaubigtes Vorkaufsrecht für ein Jahr. In diesem Jahr bauen wir die Finanzierung komplett auf und gründen eine GmbH, welche dann in einem Beteiligungsbeschluss auf einer Voll-Versammlung des Mietshäuser Syndikats offiziell zu einem Syndikatsprojekt wird.

Wir werden somit unsere Planungen weiterhin vertiefen und kräftig an unserer Vision des Hababusch im Jahre 2016 arbeiten.

Einen Radio-Beitrag mit weiteren Informationen befindet sich auf der Webseite von Radio Frei Erfurt. Weiterhin gibt es einen Artikel im „neues deutschland“: Rettungsplan für das »Hababusch« Bewohner wollen Weimarer Hausprojekt kaufen

weimar-fuer-alle

Darüberhinaus wird es am 11. Mai 2014 von 14:00 bis 18:00 Uhr ein buntes Straßenfest an der Schwabestraße Kreuzung Cranachstraße hier in Weimar geben. Hier die Einladung:

Wir laden Sie / Euch zu einem Bunten Straßenfest in die Schwabestraße ein!
Wir wehren uns gegen Wohnverdrängung und fordern ein bezahlbares Weimar für ALLE.

Begleitet wird unsere Veranstaltung durch das Stadtradio Radio Lotte Weimar – mit Interviews, Musik & Moderation. Ebenso eingeladen sind Teilnehmer aus Politik und aktive Gestalter des Wohnungsmarktes, sie sollen in Interviews Ihre Gedanken einem breiten Publikum vorstellen.
Darf eine Stadt die Wohnraumentwicklung allein dem Markt überlassen? Die Stadt sind die Bürger – was tut die Stadtpolitik? Mit welchem Hebeln ist ein Gegensteuern möglich, um eine stabile soziale Vermischung sicherzustellen? Können Eigentümer und Mieter gemeinsam die Stadt gestalten?
Zur Kundgebung und Wortmeldung sind alle Gäste eingeladen. 
Wie gewohnt werden uns Köstlichkeiten aus Gulaschkanone & Backofen sowie eine musikalische Überraschungskombo erquicken.

Wir werden mit dabei sein, also wenn Ihr Fragen habt und das ganze mit einem bunten Straßenfest verbinden wollt, dann ist das eine Möglichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s