Majofran – privatesWohnzimmerkonzert

Ein riesen Dankeschön für den wundervollen Abend

für das “privateWOHNZIMMERKONZERT mit MAJOFRAN!”

am Samstag, 16.01.2016 im Hababusch

Vor ca 3 Jahren wurde ua. durch diese Band die Wohnzimmerkonzert-Ära im Hababusch eingeleutet. Angefangen hat alles mit einer Geburtstagsüberraschung für einen Mitbewohner. Dieses Revival wurde nun in einer Explosion der Hochgefühle unter dem Beweis ihres künstlerischen Talents gefeiert.

hier ein Beispiel für das funkige Schaffen der vier Künstler_innen:

http://majofran.jimdo.com/

 Pressebild MAJOFRAN 02 image

Fairteiler ist wieder voller Lebensmittel!!

2015-10-10 17.202015-10-10 17.21

Jedes achte Lebensmittel, dass wir kaufen werfen wir weg. Aus diesem Grund haben sich seit längerer Zeit verschiedene Initiativen gebildet, die Lebensmittel vor der Tonne retten. Vor dem Hababusch lässt sich, dank der kalten Jahreszeit und natürlicher Konservierung wieder ein voller Kühlschrank finden. Jeder Mensch der aus jedwelchen Gründen (Urlaub, Überschuss, Überdruss) seine Produkte nicht konsumieren kann, ist herzlich eingeladen die Sachen im Kühlschrank abzugeben und so für Alle zugänglich zu machen. Der Fairteiler lebt von Freiwilligen, die die Lebensmittel eigenverantwortlich bringen, lagern und auch mal über die Gültigkeit der vorhandenen Sachen schauen. Mehr Infos zu der Initiative gibts auf Infoblättern im Kühlschrank.

Und wenn Mensch schonmal vor Ort ist und Lust hat im Kleiderverteiler zu stöbern, einfach klingeln und dein zukünftiges Lieblingsteil finden.

Ausstellung “meine, deine, unsere”

10474686_780117762020108_8729375231769100046_n

Ausstellung von Franziska Burkhardt; Freitag den 11.07. ab 16 Uhr im Hababusch

es muss bleiben, es soll wachsen
sie wollen bleiben, sie kämpfen dafür, wir kämpfen dafür!
für was? für wen? wem gehört was?
gehört es dir, mir oder uns?
gehört allen alles?
gehört es denen die geld haben?

passt auf ich singe euch mal was vor:

“in jedem stübchen wohnen zwei kernlein schwarz und klein, sie liegen drin und träumen von warmen sonnenschein”

und in diesem stübchen wohnen 17 menschen, die liegen und leben und arbeiten und träumen ebenso…

kommt selbst und ihr werdet sehen…

http://fuchsinforest.blogspot.de/

Kleidertauschbörse im Hababusch / 05.07.2014

Kleidertauschbörse im Hababusch / 05.07.2014

Anleitung zur Kleidertauschbörse:

  1. Kleiderschrank aussortieren
  2. All’ eure Kleidungsstücke oder Schuhe, Taschen, usw. die ihr nicht mehr wollt mitbringen
  3. Auf den Tischen und Ständern verteilen
  4. die anderen Sachen durchstöbern
  5. mitnehmen was euch gefällt

Außerdem gibt es viele Brötchen vom Foodsharing die darauf warten verspeist zu werden.

Wir freuen uns auf alle Tauschwütigen!

Hababusch Haus, Geleitstraße 4, Weimar
Samstag, 05.07.2014, 12 bis 15 Uhr

Radio Lotte Stadtgespräch: WEM GEHÖRT DIE STADT?

Radio Lotte Stadtgespräch: WEM GEHÖRT DIE STADT?

Wie sich der stete Wandel Weimars auf die Lebensbedingungen der Einwohner, die Mietpreisentwicklung und den Erhalt von Freiräumen für Kunst und Kultur auswirkt, ist Thema des nächsten Stadtgesprächs im Kesselsaal. An der Podiumsdiskussion am 1.Juli beteiligen sich Vertreter aus der Stadt u.a. OB Stefan Wolf, Generalintendant des DNT Hasko Weber, Sven Opel Lichthaus Kino, Yvonne Helmbold GWG Weimar und Prof. Max Welch Guerra von der Bauhaus Universität. Moderation: Grit Hasselmann

Morgen, 1.Juli 19:30 Kesselsaal im E-Werk-Weimar

Themenabend: Gemeinschaftliches Wohnen

Einladung zum Vernetzungstreffen & Themenabend: “Gemeinschaftlich Wohnen in Weimar”

* am 22.05. um 19:00 Uhr
* Ernst-Thälmann Str. 67 (Weimar im Wandel Laden)

Für Hausprojekte, Wohngruppen, Interessierte
zum Informieren, Kennenlernen, Vernetzen

flyer-ro70-vernetzungsteffen-22052014_02

Die InitiatorInnen vom Ro70 Verein haben sich bei der Idee zu der Veranstaltung von der Frage leiten lassen:

Gibt es in Weimar einen Bedarf zur Vernetzung von Projekten? Während des Treffens kann es u. a. um folgende Fragestellungen gehen:

  • Wie sieht die Weimarer Wohnprojektelandschaft überhaupt aus?
  • Welche Themen werden aktuell in den Projektgruppen bewegt? Was funktioniert gut, was weniger gut im Projektalltag?
  • Welche Impulse könnten von einer wie auch immer geartete Interessenvertretung ausgehen (z. B. auf die städtische Wohnungspolitik)?
  • Welche Möglichkeiten bietet eine wiederkehrendes Treffen von VertreterInnen der Projekte?
  • Wie gestaltet sich der Austausch mit dem Projektumfeld (Behörden, Geschäftspartner…)?
  • Welche Förderfaktoren und welche Barrieren sind für entstehende Gemeinschaften derzeit relevant?

Beim ersten Treffen soll es um ein allgemeines Kennenlernen gehen. Welche Gesichter stecken hinter den Initiativen und Namen? Dazu bitten wir, euch und euer Projekt kurz vorzustellen (etwa 3 Minuten). Danach soll es Raum geben, die oben genannten und andere Fragen zu bearbeiten.

Das offizielle Ende der Veranstaltung haben wir für 21:30 Uhr geplant.
Außerdem bitten wir euch auch um eine kurze Rückmeldung, wenn ihr nicht beim ersten Mal dabei sein könnt, aber Interesse habt.

Weiterführender Link: Weimar im Wandel